Autogenes Training n. Schultz

Im Auftrag der AOK-Bayern biete ich Präventionskurse an, die für AOK-Mitglieder bei regelmäßiger Teilnahme kostenfrei sind. Für Nicht-AOK-Mitglieder kann bei der jeweiligen Krankenkasse (z.B. TKK, DAK u.a.) ein Zuschuß bis zu 90% beantragt werden. Privat-Versicherte sollten sich vor der Anmeldung zum Kurs bei der jeweiligen PKV erkundigen, ob die Kursgebühr evtl. übernommen werden kann.

Der Kurs vermittelt Ihnen das Autogene Training nach Prof. Dr. Schultz in seiner traditionellen "ursprünglichen Form". Wenn Sie dieses Entspannungsverfahren regelmäßig üben, dann hilft es Ihnen dabei sich zu entspannen sowie Stress- und Angstsituationen besser zu meistern. Der Organismus lässt sich durch die Übung von Anspannung auf Entspannung umstellen. Somit sind Sie dem Alltag besser gewachsen, leben gesünder und haben wieder mehr Freude am Leben. Bei schwerwiegenden Erkrankungen (z.B. Herz-Kreislaufproblematik) oder psychosozialen Symptomen ist eine Teilnahme vorab mit einem Facharzt abzustimmen. Das Autogene Training kann allgemein bei Stress, aber auch bei Nervosität, Unruhezuständen, Schlafstörungen, psychosomatischen Beschwerden wie Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen oder Bluthochdruck eingesetzt werden.

 

  • Für Mitglieder der AOK-Bayern ist die Teilnahme kostenfrei!
  • Eine Anmeldung für Nicht-AOK-Mitglieder ist möglich. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer jeweiligen Krankenkasse. Es ist ein Zuschuß bis zu 90% für diese Präventionsmaßnahme möglich.
  • Bitte bringen Sie mit: eine geeignete Unterlage (Yogamatte o.ä.), warme und bequeme Kleidung, evtl. Decke, kleines Kissen.

Kurse 2017 

Kurs 1: 

Kurs-Beginn: Montag, 06.03.2017 (8 Einheiten)

Zeit: 18:00 - 19:00Uhr

Ort: Praxis für Physiotherapie, Physio-Schmiede, Torweg 1b, 97234 Fuchsstadt 

Kursleiter: Dr. Jürgen Kiechle 

 

Anmeldungen über die AOK-Würzburg, Tel:0931/388-451 oder über das Internet unter https://bayern.aok.de/landingpages/gesundheitsangebote/  


Bitte melden Sie sich bei der AOK Würzburg an, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist (ca. 4-6 Wochen vorher)!  

 

  

Zertifiziert durch die Zentrale Prüfstelle Prävention - beauftragt durch die Krankenkassen der Kooperationsgemeinschaft zur kassenartenübergreifenden Prüfung von Präventionsangeboten nach § 20 Abs. 1 SGB V